22.April 2016: Unterzeichnung des Pariser Klima-Übereinkommens in New York [fr]

Über 150 Staatschefs bzw. deren Vertreter unterzeichnen am 22. April feierlich das im Dezember getroffene Übereinkommen von Paris (Weltklimaabkommen). UN-Generalsekretär Ban Ki-moon und Staatspräsident François Hollande eröffnen am Morgen gemeinsam die Unterzeichnungs-Zeremonie vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen.

Die Vorsitzende der COP21, die französische Umweltministerin Ségolène Royal, die das Amt im Februar vom Vorsitzenden der Pariser Konferenz, dem ehemaligen Außenminister Laurent Fabius übernommen hatte, hält sich seit dem 18. April in New York auf, wo sie an mehreren Foren zu Themen teilnimmt, bei denen Frankreich stark engagiert ist.

Die Unterzeichnung als Vorbedingung der Ratifizierung

Nach der Verabschiedung des Übereinkommens von Paris am 12. Dezember 2015 muss es nun jedes Land einzeln unterzeichnen. Es liegt im Sitz der Vereinten Nationen in Paris vom 22. April 2016 bis 21. April 2017 zur Unterzeichnung bereit. Mit diesem Schritt bekunden die einzelnen Länder ihre Bereitschaft, an das Überkommen gebunden zu sein - eine Bedingung für die anschließende Ratifizierung.
Gemeinsame Erklärung der Staatschefs zum Kohlenstoffpreis
Diese Erklärung wird folgende Ziele festschreiben:

-  Ausweitung der Verteuerung des CO2-Ausstoßes durch Einführung eines festgesetzten Preises in den Bereichen, die bisher noch nicht darüber verfügen.
-  Ausweitung der CO2-Bepreisung mit einer klareren Zielsetzung dort, wo es sie bereits gibt, um so ein langfristiges Preissignal für Investitionen im Sinne der langfristigen Zielvorgaben des Übereinkommens von Paris zu geben
-  Intensivierung der internationalen Bemühungen mit dem Ziel der Konvergenz der nationalen Programme zur Bepreisung des CO2-Ausstoßes.

Die Internationale Solar-Allianz

Die Vorsitzende der COP hat zusammen mit dem indischen Energieminister den Vorsitz dieser hochrangigen Veranstaltung inne. Es handelt sich um eines der Bündnisse mit Signalwirkung, die am 30. November 2015 in Paris auf Initiative von Indien und Frankreich ins Leben gerufen wurden. 80 Länder haben ihr Interesse an dieser Allianz bekundet, die die Entwicklung der Solarenergie in über 120 Ländern mit hohem Solarpotenzial fördern soll. Dieses Treffen soll es ermöglichen, beim Finanzierungsprogramm und bei dezentralisierten Solaranwendungen, insbesondere im ländlichen Raum, weiterzukommen.

Action Day

Unter der gemeinsamen Leitung der Vorsitzenden der COP und der Leiterin des Sekretariats der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC), Christiana Figueres findet die Veranstaltung „Climate Action“ in New York statt.

Letzte Änderung 29/06/2016

Seitenanfang