4M-Treffen in Paris: Unabhängige Berichterstattung im Internet fördern [fr]

Am 20. und 21. April 2016 kamen anlässlich der internationalen 4M-Treffen, die von der Agentur für Medienkooperation des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten und internationale Entwicklung (CFI) im Maison des métallos organisiert wurden, insgesamt 150 Akteure der Online-Medien der Zivilgesellschaft aus fast 40 Ländern Afrikas, der arabischen Welt, des Kaukasus und Südostasiens zusammen.

2011 startete die CFI das Programm 4M im Zuge des Arabischen Frühlings. Ziel ist es, die Online-Medien zu strukturieren und die Entwicklung einer vertrauenswürdigen und unabhängigen Berichterstattung im Internet zu unterstützen.

Dieses Programm ist Teil des Projekts „Le Grand Tour de France“ und wurde mit der Unterstützung der Stadt Paris organisiert. Es ermöglicht den jungen Akteuren der digitalen Revolution sich zu treffen, sich über ihre Methoden auszutauschen, die neuesten Innovationen kennenzulernen und die Solidaritätsnetzwerke auszubauen.

Während dieser Treffen geht es um Themen wie Big Data, die Interaktion zwischen Medien und Zivilgesellschaft und die wirtschaftlichen Modelle der digitalen Medien.


- Weitere Informationen (Frz.)

Letzte Änderung 28/06/2016

Seitenanfang