Arbeitslosigkeit in Frankreich sinkt deutlich [fr]

Die Arbeitslosigkeit ist in Frankreich im September 2016 deutlich gesunken. Die Zahl der bei der Arbeitsagentur Pôle emploi registrierten Arbeitslosen ohne jegliche Beschäftigung (Kategorie A) ging um 1,9% oder 66.300 im Vergleich zum Vormonat auf 3,49 Mio. zurück.

In einem wirtschaftlich besseren Umfeld geht die Arbeitslosigkeit damit erstmals seit 2008 drei Quartale hintereinander zurück. Besonders erfreulich ist die Zunahme von unbefristeten Einstellungen um 2,4%.

Seit Anfang des Jahres ist die Arbeitslosigkeit der Kategorie A damit um 90.000 gesunken, d.h. dass im Schnitt 10.000 Arbeitslose pro Monat eine neue Beschäftigung finden.

Der Aufschwung am französischen Arbeitsmarkt kommt auch den besonderen Problemgruppen zugute.

-  Die Jugendarbeitslosigkeit ist seit September 2015 um 35.000 (-7%) zurückgegangen.
-  Die Langzeitarbeitslosigkeit geht seit dem Frühjahr 2016 in allen Bereichen zurück.

Zudem entfaltet das im Frühjahr 2016 aufgelegte Programm für die Ausbildung von Langzeitarbeitslosen (Plan 500 000 formations) seine Wirkung. Allein im September begannen 73.500 Langzeitarbeitslose eine Ausbildung.

Arbeitslosigkeit in Frankreich September 2016 August 2016 September 2015
ohne Überseegebiete 3 490,5 -1,9 -1,7
Männer 1 831,6 -1,7 -2,2
Frauen 1 658,9 -2,0 -1,1
unter 25 Jahre 491,0 -5,3 -7,0
25 bis 49 Jahre 2 106,5 -1,7 -2,0
über 50 Jahre 893,0 -0,2 2,4
Langzeitarbeitslose (+ ein Jahr) 2 415,5 -0,3 -0,5
Mit Überseegebieten 3 746,5 -1,8 -1,7

Quelle : Pôle emploi – Französische Arbeitsagentur

Letzte Änderung 12/01/2017

Seitenanfang