Außenminister Fabius erhält Ewald-von-Kleist-Preis der Münchener Sicherheitskonferenz [fr]

Der französische Außenminister Laurent Fabius erhält zusammen mit der Chefin des UN-Klimasekretariats Christiana Figueres den diesjährigen Ewald-von-Kleist-Preis der Münchner Sicherheitskonferenz Die beiden Politiker werden für ihre Verdienste bei der Aushandlung des im Dezember 2015 in Paris verabschiedeten neuen Weltklimavertrags geehrt.

Der Preis mit dem schon u.a. Henry Kissinger, Javier Solana, Joseph Lieberman, Helmut Schmidt und Valery Giscard d’Estaing ausgezeichnet wurden, wird den Geehrten am 13. Februar am Rande der diesjährigen Sicherheitskonferenz in München überreicht.

Der seit 2009 vergebene Ewald-von-Kleist-Preis ehrt herausragende Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise für Frieden und Konfliktbewältigung eingesetzt haben.

Ewald von Kleist (1922-2013) hatte die Münchner Sicherheitskonferenz 1963, damals unter dem Namen "Internationale Wehrkunde-Begegnung", ins Leben gerufen und sie dann bis 1998 moderiert.

Letzte Änderung 19/04/2016

Seitenanfang