Bevölkerung: Frankreich wächst 2013 weiter

GIF Article en français

GIF Am 1. Januar 2014 lebten in Frankreich 66 Millionen Menschen, davon 63,9 Millionen im europäischen Frankreich und 1,9 Millionen in den vier Übersee-Departements (ohne Mayotte) und 0,2 Millionen in Mayotte. Die Bevölkerung wuchs 2013 um knapp 300.000 Einwohner; der geringste Bevölkerungszuwachs seit der Jahrtausendwende. Dieser Zuwachs ist in erster Linie auf den natürlichen Saldo zurückzuführen: Die Zahl der Geburten (810.000) überstieg die Zahl der Sterbefälle (572.000) (ohne Mayotte).

Das Geburtenniveau nahm 2013 zwar leicht ab, im europäischen Vergleich zählt Frankreich jedoch weiterhin zu den geburtenstärksten Ländern. Nach einem leichten Rückgang im Jahr 2012 stieg die durchschnittliche Lebenserwartung weiterhin an. Der Unterschied zwischen Männern und Frauen nimmt dabei ab.

2012 kamen auf drei Eheschließungen zwei PACS (ziviler Solidaritätspakt). Nach einem starken Rückgang im Jahr 2011 nahm die Anzahl der PACS 2012 wieder zu: 160.200 Paare wählten diese eheähnliche Form des Zusammenlebens. Wie bereits 2012 sank auch 2013 die Zahl der Eheschließungen weiter. Rund 7.000 Paare gleichen Geschlechts gingen 2013 den Bund der Ehe ein, in drei von fünf Fällen waren es Männer.

- Lire l’étude intégrale

Letzte Änderung 13/07/2015

Seitenanfang