Botschafter ehrt Harald Schmidt mit den Insignien eines Offiziers der Ehrenlegion [fr]

Der "Ritter des Humors" Harald Schmidt wurde in der Französischen Botschaft für sein Engagement für die "deutsch-französische Sache" mit den Insignien eines Offiziers der Ehrenlegion geehrt. In seiner Laudatio erinnerte Botschafter Gourdault-Montagne an die ausgeprägte frankophile Seite Harald Schmidts und daran, dass die französische Version der Harald-Schmidt-Show "Le Show en français" im Jahr 2002 auf Sat 1 ihm den deutsch-französischen Journalistenpreis einbrachte. Der Botschafter hob hervor, dass in dem weiten Interessensfeld zwischen Kultur und Medien, der Entertainer sich immer der deutsch-französischen Dimension angenommen hätte und immer versucht habe diesem Engagement für die deutsch-französische Freundschaft auch eine europäische Dimension zu geben. Besonders unterstrich der Botschafter die Entscheidung in Samuel Becketts auf französisch verfasstem Theaterstück "Warten auf Godot" die Rolle des "Lucky" zu interpretieren, die Schmidts europäischen Geist repräsentiere.
Schließlich dankte der Botschafter Harald Schmidt dafür in seinem medialen Wirken Frankreich immer wieder in den Mittelpunkt gebracht zu haben - und dies mit Humor und satirischem Witz, der in Frankreich sehr geschätzt würde.

Letzte Änderung 08/05/2013

Seitenanfang