Brauche ich ein Visum für die französischen überseeischen Gebietskörperschaften (normaler Pass) ?

Die französischen überseeischen Gebietskörperschaften (C.T.O.M.) bestehen aus : Neukaledonien, Französisch-Polynesien, Wallis und Futuna, St. Pierre und Miquelon, Mayotte, Saint-Barthélemy und Saint-Martin.

Kurzfristiger Aufenthalt

Ein kurzfristiger Aufenthalt in den französischen überseeischen Gebieten dauert bis zu 90 aufeinander oder nicht aufeinander folgenden Tagen innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen.

Schweizer, EU- bzw. EWR-Staatsangehörige dürfen visumfrei einreisen.

Folgende Personen dürfen auch visumfrei aber mit einem wenigstens noch 6 Monate gültigen Reisepass in die obengenannten Departements einreisen :

- in Frankreich lebende Drittstaatsangehörige mit gültigem Aufenthaltstitel ;

- Inhaber von einem gültigen von Deutschland oder von jedem anderen Schengen-Staat ausgestellten Aufenthaltstitel oder längerfristigen Visum (D-Visum) : Sie müssen mit Ihrem gültigen Aufenthaltstitel oder Visum und Ihrem gültigen innerhalb der letzten 10 Jahre ausgestellten Reisepass reisen ;

- Staatsangehörige der folgenden Länder, die keine EU-Bürger sind und die im Schengen-Raum nicht leben :

  • Andorra, Argentinien, Australien, Bahamas, Barbados, Brasilien, Brunei Darussalam, Chile, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Israel, Japan, Kanada, Malaysia, Mauritius, Mexiko, Monaco, Neuseeland, Nicaragua, Panama, Paraguay, Samoa (nur für Wallis und Futuna, Neukaledonien, Französisch-Polynesien), San Marino, Seychellen, Tonga, Uruguay, Vatikan Stadt, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigte Staaten von Amerika.
  • Albanien, Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Moldau, Montenegro oder Serbien, wenn ein biometrischer Reisepaß vorliegt ;
  • Inhaber eines Laissez-Passer der UNO (blau oder rot) ;
  • Inhaber von einem Interpol Reisepass ;

- Erleichterungen für Passagiere an Bord eines Kreuzfahrtschiffes : auβer den obengenannten Staatsangehörigen, dürfen folgende Passagiere in Anlaufhafen visumfrei einreisen :

  • Die Inhaber von einem gültigen französischen Schengen-Visum ;
  • Die Inhaber eines von einem EU- bzw. EWR-Land, Andorra, Monaco oder von der Schweiz ausgestellten gültigen Aufenthaltstitels ;
  • Die Inhaber eines von Kanada, von den Vereinigten Staaten oder von Japan ausgestellten gültigen Aufenthaltstitels.

Wichtig

Wenn Ihr Staat hieroben nicht genannt ist, dann benötigen Sie ein kurzfristiges Visum.

Die SOFA-Karte wird von Frankreich nicht anerkannt. Wenn Sie oben Ihr Land nicht finden, dann brauchen Sie ein kurzfristiges Visum.

Längerfristiges Visum

Nur Schweizer, EU- bzw. EWR-Staatsangehörige, monegassische und andorranische Staatsangehörige, die sich länger als 90 Tage in den französischen überseeischen Gebieten aufhalten wollen, sind visumfrei.

ABer ein Aufenthaltstitel muß vor Ort bei dem Haut-Commissariat beantragt werden.

Alle andere Staatsangehörige benötigen ein längerfristiges Visum. (Siehe die Liste der benötigten Dokumenten für Ihren Visumantrag)

Dernière modification : 26/01/2016

Haut de page