Creative France: Frankreich hat ein neues Label [fr]

Frankreich verleiht seiner dynamischen Wirtschaftsentwicklung mit der internationalen Kommunikationskampagne Creative France ein neues Gesicht. Premierminister Manuel Valls gab in Begleitung von Wirtschaftsminister Emmanuel Macron am 5. Oktober im Rahmen seines Japan-Besuchs in Tokio den Startschuss für die Kampagne, mit der sich Frankreich in den kommenden 18 Monaten in 10 wichtigen Partnerländern präsentiert.

„Schluss mit dem Frenchbashing“, so der Premierminister, Frankreich wolle als modernes, offenes und dynamisches Land ein starkes Signal an die Staatengemeinschaft senden. Unter den vier Schlagworten Mut, Kreativität, Erfindungsreichtum und Innovation sei Creative France eine „Kampagne des Optimismus, um Frankreich voranzubringen, um seine dynamische Entwicklung zu unterstreichen, um seine Talente, Unternehmen, Start-ups, Ingenieure und kreativen Köpfe stärker zur Geltung zu bringen.“

Creative France fungiert über eine einfache Kommunikationskampagne hinaus als regelrechtes „Länderlabel“. Es geht darum, Vorurteile abzubauen und das Wirtschaftsbild Frankreichs anhand von Ergebnissen und Fakten objektiv zu verbessern, damit alle, die in Europa ihre Wirtschaftsaktivitäten weiterentwickeln wollen, Frankreich als privilegierten Standort erkennen.

Zehn Zielländer mit bedeutendem Handels- und Investitionspotenzial wurden von der französischen Wirtschaftsagentur Business France ausgewählt: Japan, USA, China (Hong Kong), Südkorea, Indien, Deutschland, Großbritannien, Brasilien, Vereinigte Arabische Emirate und Singapur. Auf der eigens für die Kampagne gegründeten Internet-Plattform kann die Öffentlichkeit 18 Monate lang Zahlen, Fakten, Bilder, Erfolgsgeschichten und Erfahrungsberichte entdecken.

Creative France

Letzte Änderung 02/12/2015

Seitenanfang