DÜSSELDORF, 08. MÄRZ 2016 : Prix littéraire des lycéens allemands 2016 ! Jugendliche aus Nordrhein-Westfalen werden zu Kritikern der französischen Literatur

JPEG Am Donnerstag, den 03. März 2016, haben das Sprachbüro für Nordrhein-Westfalen des Institut français und das Institut français Düsseldorf deutsche Schülerinnen und Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen anlässlich der Landesjury des Preises französischer Jugendliteratur empfangen. Im Laufe der ganztägigen Veranstaltung debattierten die Schülerinnen und Schüler als ausgewählte Vertreter ihrer Lehreinrichtungen in französischer Sprache, um am Ende des Tages sowohl das Gewinnerbuch Nordrhein-Westfalens als auch den Landesvertreter zu bestimmen. Dieser wird das Land bei der Bundesjury in Leipzig am 17. März repräsentieren. Der Preis wird am Tag darauf auf der Leipziger Buchmesse am 18. März verliehen.

Für das Jahr 2015/16 wurden folgende Romane nominiert, die von insgesamt mehr als 4.000 Schülern in ganz Deutschland gelesen wurden :
• Après la vague, von Orianne Charpentier
• Ce cahier est pour toi, von Valérie Dayre
• Au moins un, von Irène Cohen-Janca
• Une arme dans la tête, von Claire Mazard.

Seit September 2015 stellen sich 39 Französischklassen in ganz Nordrhein-Westfalen den Herausforderungen der Literaturkritik. Vergangenen Donnerstag kamen 21 Schulen aus ganz Nordrhein-Westfalen zusammen, um im Palais Wittgenstein des Instituts français Düsseldorf über ihre Buchauswahl zu debattieren und ihre jeweilige Buchauswahl zu verteidigen – keine einfache Aufgabe vor einem Publikum von 200 Schülern, Lehrern und Vertretern.

Der Generalkonsul Frankreichs, eine Vertreterin der Ministerialrätin im Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, der Abgeordneter der Franzosen im Ausland sowie die Vizepräsidentin der Vereinigung der FranzösischlehrerInnen waren anwesend und haben den Wettbewerb tatkräftig unterstützt. Die Presse war auch dabei : Emilie Kauff und Benjamin Hardy vertraten die Online-Zeitschrift lepetitjournal.com, dessen Artikel Sie unter folgender Adresse lesen können http://www.lepetitjournal.com/cologne/accueil/actualite/240216-duesseldorf-nouvelle-edition-du-jury-du-prix-des-lyceens-allemands.

Die Schulen haben mit großem Engagement und Begeisterung am Prix des lycéens allemands teilgenommen. Niemand konnte vorausahnen, welches der vier Bücher für Nordrhein-Westfalen nominiert wird, da alle vier von mindestens einer Schule unterstützt wurden. Insbesondere sind zwei Bücher debattiert worden, welche sich bis zum Ende ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten. Die hohe Qualität der Schülerdebatten spiegelte hierbei den ausgezeichneten Französischunterricht in den Schulen Nordrhein-Westfalens wieder.

In diesem Jahr wird eine Schülerin aus dem Gymnasium Schwertstraße in Solingen das Land NRW repräsentieren. Nina Guenther befindet sich bereits mitten in den Vorbereitungen für Leipzig und freut sich, mit weiteren Liebhabern der „langue de Molière“ in Kontakt zu treten und die Stimme unserer Landesjury zu verteidigen. Die Fremdsprachenassistentin am Gymnasium Schwertstraße, Madeleine Weidner, war von dem Event völlig begeistert und ist froh darüber, ihre Schülerin nach Leipzig begleiten zu dürfen.

Dernière modification : 09/03/2016

Haut de page