Das diplomatische Archiv Frankreichs [fr]

JPEG Die Diplomatie ist nicht nur ein jahrhundertealtes Ringen um Macht und Einfluss, sondern auch Ausdruck der vielfältigsten Art der Kontinuität der Beziehungen zwischen den Völkern. Eine Art unendliche Geschichte, die in Dokumenten und Notizen festgehalten und in Archiven aufbewahrt wird.

Die französische Diplomatie hat seit 2009 ein neues Zentralarchiv im Pariser Vorort La Courneuve. In dem von dem Architekten Henri Gaudin konzipierten großräumigen Gebäude konnten nicht nur die Bestände aus zehn verschiedenen Standorten zusammengeführt werden, sondern insbesondere auch Erweiterungsmöglichkeiten geschaffen werden – eine schiere Notwendigkeit, denn das diplomatische Archiv wächst jedes Jahr um mehr als einen Regalkilometer.

Neben dem Quai d’Orsay und dem Konferenzzentrum Convention ist das Archiv der dritte Pariser Standort des Außenministeriums.

Das Archiv mit seinen insgesamt 200 Beschäftigten bietet Besuchern, Studenten und Wissenschaftlern hervorragende Bedingungen:

- ein Lesesaal mit 160 Plätzen, ein Saal für Mikrofilme und Multimedia mit freiem Zugang sowie ein Saal für den Präsenzbestand;
- 80 km konsultierbarer Archivbestand, wovon ein großer Teil für Forscher bisher schwer zugänglich war;
- seit Januar 2010 können Forscher auch auf die Bestände, die bisher nur für Diplomaten zugänglich waren, zurückgreifen. In der Forschungsbibliothek mit 430.000 Bänden befinden sich die Altbestände und Werke zu internationalen Beziehungen und zur Geschichte der Diplomatie;
- ein Auditorium für Veranstaltungen und Debatten mit 220 Plätzen;
- ein Bereich für das junge Publikum mit Ausstellungsräumen und Ateliers.

Der Bestand des frei zugänglichen Archivs reicht bis ins Mittelalter zurück. Hier finden sich u.a. Aufzeichnungen Richelieus und Napoléon Bonapartes und Manuskripte von Saint-Simon, 25 000 von Frankreich abgeschlossene Verträge sowie Gravuren, Karten und Fotografien.

Centre des archives diplomatiques

3, rue Suzanne Masson
93126 La Courneuve Cedex
France
lecture.archives@diplomatie.gouv.fr
Tel: (33) 1 43 17 70 30
Fax: (0033-1-43 17 45 85)
Öffnungszeiten: Montag-Freitag 10 – 17 Uhr
Archiv der französischen Besatzung Deutschlands und Österreichs nach 1945

Achtung: Das Archiv der französischen Besatzung Deutschlands und Österreichs nach 1945 sowie das Archiv der Hohen alliierten Kommission, die sich in Colmar befanden, sind seit 2010 in die Bestände des Archivs von La Courneuve integriert.

Archiv des Außenministeriums in Nantes

Nantes: Archiv der Zentralverwaltung mit den überführten Beständen aus den Botschaften, Konsulaten und Kulturinstituten sowie den Beständen der ehemaligen Protektorate Marokko und Tunesien, des Mandats für Syrien und den Libanon und des ehemaligen Ministeriums für Zusammenarbeit.

Centre des Archives diplomatiques de Nantes

17, rue de Casterneau
44000 Nantes
Tel. : (33) 2 51 77 24 59
Fax : (33) 2 51 77 24 60
archives.cadn@diplomatie.gouv.fr

Letzte Änderung 18/08/2016

Seitenanfang