Deutsch-Französische Digitalkonferenz in Berlin [fr]

Am 13.12.2016 fand in Berlin unter Federführung der Wirtschaftsministerien Deutschlands und Frankreichs die 2. Deutsch-Französische Digitalkonferenz mit über 300 hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft statt. Im Beisein von Staatspräsident François Hollande, Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie Wirtschafts- und Finanzminister Michel Sapin und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel ging es bei der Konferenz um die Zukunft der Industrie im digitalen Zeitalter sowie die Rolle von Start-ups für Digitalisierung und Innovation. Frankreich und Deutschland wollen mit dieser Initiative auch die Digitalisierung Europas voranbringen.

Die erste Deutsch-Französische Digitalkonferenz fand am 27. Oktober 2015 in Paris statt. Sie basiert auf einer Vereinbarung des deutsch-französischen Ministerrats von März 2015 und wird gemeinsam von den Wirtschaftsministern beider Länder ausgerichtet.

Staatspräsident Hollande und Wirtschaftsminister Sapin unterstrichen in ihren Reden besonders die europäische Dimension und die Notwendigkeit mit einer mittel- und langfristigen Strategie einen gesamteuropäischen digitalen Binnenmarkt zu schaffen.

Weitere Informationen und Reden:

-  www.bmwi.de
-  www.economie.gouv.fr

Letzte Änderung 23/02/2017

Seitenanfang