Ergebnisse des 2. Wahlgangs der Kantonalwahlen

GIF Am 27. März 2011 fand in Frankreich der zweite Wahlgang der Kantonalwahlen statt, zu dem alle Kandidaten zugelassen waren, die im ersten Wahlgang mindestens 10% der Stimmen erhalten hatten. Gewählt wurde dabei in den einzelnen Kantonen jeweils der Kandidat, der die relativ meisten Stimmen auf sich vereinigen konnte.

- Ergebnisse der Kantonalwahlen (Innenministerium)

GIF Am 27. März 2011 fand in Frankreich der zweite Wahlgang der Kantonalwahlen statt, zu dem alle Kandidaten zugelassen waren, die im ersten Wahlgang mindestens 10% der Stimmen erhalten hatten. Gewählt wurde dabei in den einzelnen Kantonen jeweils der Kandidat, der die relativ meisten Stimmen auf sich vereinigen konnte.

Die Wahlen haben über die Zusammensetzung der Generalräte der Departements entschieden.

- Ergebnisse der Kantonalwahlen (Innenministerium)


Bei den Wahlen wurden die Vertretungen der Departements, die conseils généraux, jeweils zur Hälfte erneuert. In 2 023 Kantonen, den Wahlkreisen der Departements, bestimmten die Wähler in zwei Wahlgängen jeweils ein Mitglied dieser Departementräte. In der Hauptstadt Paris findet keine Wahl statt, da der Conseil de Paris die Aufgaben des Departementrats und des Stadtrats miteinander vereint.

Dabei ist im ersten Wahlgang gewählt, wer die die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen und ein Viertel der Stimmen der eingetragenen Wähler erreicht Ansonsten ist ein zweiter Wahlgang erforderlich, bei dem die relative Mehrheit ausreicht. Zum zweiten Wahlgang wird zugelassen, wer im ersten Wahlgang mindestens 10 % der Stimmen erhalten hat. Wenn keiner der Bewerber diesen Wert erreicht, können die beiden Bewerber, die im ersten Wahlgang die meisten Stimmen erhalten haben, im zweiten Wahlgang antreten.

Laut des Gleichstellungsgesetzes vom 31. Januar 2007 muss der Stellvertreter jedes Kandidaten vom anderen Geschlecht sein.
Die Wahlperiode der neuen Departementräte beträgt nur drei Jahre, da mit dem Inkrafttreten der Reform der Gebietskörperschaften 2014 die sog. Conseils territoriaux (Gebietsräte) geschaffen werden, deren Mitglieder gleichzeitig im Departementrat und im Regionalrat vertreten sein werden.

- Pressedossier des Innenministeriums
- Liste der Kantone und Kandidatenlisten

Letzte Änderung 28/03/2011

Seitenanfang