Familiensplitting: Eine haushaltsgerechte Einkommensbesteuerung

GIF Informations en français

Im Gegensatz zum deutschen Steuerrecht kennt das französische Steuerrecht kein Ehegattensplitting mit der Besteuerung der Ehe als Wirtschaftsgemeinschaft, sondern praktiziert ein Familiensplitting (quotient familial), dass die Höhe der zu zahlenden Einkommensteuer an der Zahl der in einem Haushalt lebenden Personen orientiert.

Dieser Familienquotient ist die der Einkommensteuerberechnung zugrunde gelegte Bewertungsziffer (part oder Teilmengen), die sich nach der Anzahl der zu versorgenden Familienangehörigen des Steuerschuldners richtet. Ein „Teil“ ist die Zahl, durch die das zu versteuernde Einkommen vor Berechnung der zu zahlenden Einkommensteuer geteilt wird.

Ein Ehepaar bzw. eine eingetragene Lebensgemeinschaft (PACS) bemisst sich auf zwei Teile, d. h. das zu versteuernde Einkommen wird durch zwei geteilt. Bei dem 1. und 2. Kind kommen jeweils 0,5 Teile dazu, so dass eine vierköpfige Familie 3 Teile (1+1+0,5+0,5) erhält. Jedes weitere Kind wird mit einem Teil gerechnet, so dass eine Familie mit drei Kindern 4 Teile zählt (1+1+0,5+0,5 +1). Durch die Anwendung dieses Quotienten, der das zu versteuernde Einkommen nicht mehr nach den Gesamteinkünften des Haushaltes bemisst, sondern es pro Kopf der Familie aufteilt, ergibt sich besonders mit steigendem Einkommen und höherer Kinderzahl eine deutliche Minderung der Einkommensteuer. Diese geht bis 2000€ pro Kind.

Zahl der Teilmengen (parts)Zahl der zu versorgenden Haushaltsmitglieder
Familiensituation des Steuerzahlers Kinder 1 2 3 4
Verheiratet oder PACS (Ziviler Solidaritätspakt) , gemeinsame Veranlagung 2 Teile 2,5 Teile 3 Teile 4 Teile 5 Teile
Witwe oder Witwer 1 Teil 2,5 Teile 3 Teile 4 Teile 5 Teile
Alleinstehender, geschieden oder getrennt lebend, der nicht mit einem Lebenspartner zusammen wohnt 1 Teil 2 Teile 2,5 Teile 3,5 Teile 4,5 Teile
Alleinstehender, geschieden oder getrennt lebend, der mit einem Lebenspartner zusammen wohnt 1 Teil 1,5 Teile 2 Teile 3 Teile 4 Teile

Allerdings ist im Vergleich zu Deutschland zu berücksichtigen, dass das französische Kindergeld (allocation familiale) deutlich geringer ausfällt (Caisse des allocations familiales).

Die Reform des Familienquotienten

Mit dem Steuergesetz 2013 wurde die Steuervergünstigung auf jährlich maximal 1 508 € pro Kind abgesenkt .

Letzte Änderung 26/01/2016

Seitenanfang