Frankreich kondoliert zum Tod von Altbundespräsident Roman Herzog [fr]

Erklärung von Außenminister Jean-Marc Ayrault (10. Januar 2017):

"Mit tiefer Trauer habe ich von dem Tod des früheren deutschen Bundespräsidenten Roman Herzog erfahren.

Mit ihm verliert Deutschland einen der großen Architekten seiner Einheit. Roman Herzog war ein geachteter Staatsmann und hochangesehener Jurist, der während der wichtigsten Phase der Wiedervereinigung eine entscheidende Rolle bei der Integration der neuen Bundesländer in die bundesdeutsche politische Rechtsordnung gespielt hat.

Im Jahr 1994 zum ersten Bundespräsidenten des wiedervereinigten Deutschlands gewählt, übte er sein Amt mit Überzeugung und Autorität aus, immer in dem Bestreben, die ihm so wichtigen humanistischen Werte zu fördern.

Roman Herzog war auch ein Freund Frankreichs und ein großer Europäer. Er leitete die Arbeit des Konvents zur Verfassung der Charta der Grundrechte der Europäischen Union, die mit dem Vertrag von Lissabon in Kraft trat.

Meine tiefe Anteilnahme gilt seiner Familie und dem deutschen Volk."

GIF - 114.5 kB
Bundespräsident Roman Herzog mit Staatspräsident Jacques Chirac beim Staatsbesuch in Frankreich (16/10/1996)

Letzte Änderung 11/01/2017

Seitenanfang