Frankreich unterstützt UN-Kampagne gegen Lebensmittelverschwendung [fr]

JPEG Der Staatsminister für Ernährungswirtschaft Guillaume Garot begrüßt die internationale Kampagne der Vereinten Nationen gegen die Verschwendung von Lebensmitteln, die am 22. Januar 2013 begonnen hat und an der Frankreich sich beteiligt.

Für das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und für die Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) geht es darum, dass die Verbraucher ihr Konsumverhalten ändern und damit der Lebensmittelverschwendung vorbeugen.

Diese Kampagne erfolgt ganz im Sinne der Anstrengungen, die Frankreich unter der Ägide des Ernährungsministeriums unternommen hat und die im Juni in die Unterzeichung eines nationalen Paktes gegen Lebensmittelverschwendung münden werden.

Für die internationale Gemeinschaft wie für jeden von uns ist die Verringerung der Lebensmittelverschwendung eine Frage von vitaler Bedeutung: Es geht darum, die Auswüchse der Konsumgesellschaft einzudämmen und gemeinsam eine zentrale Herausforderung des 21. Jahrhunderts zu bewältigen: nämlich die Welternährung sicherzustellen, ohne der Umwelt zu schaden. Wir müssen allen Menschen Zugang zu ausreichend gesunder, sicherer und hochwertiger Nahrung ermöglichen.

Letzte Änderung 31/12/2015

Seitenanfang