Französische Konjunktur 2016: Mehr Wachstum und Beschäftigung [fr]

Die Wachstums- und Beschäftigungsperspektiven haben sich in Frankreich in den letzten sechs Monaten deutlich verbessert.

Nachdem die französische Wirtschaft 2015 laut dem nationalen Statistikamt INSEE um 1,2% gewachsen war, stieg das Bruttosozialprodukt im ersten Quartal 2016 erneut um 0,5%.

Die Dynamik ist der gestiegenen Inlandsnachfrage und insbesondere dem Konsum der Privathaushalte (+1,2%) zu verdanken. Auch die Unternehmensinvestitionen nahmen in diesem Zeitraum um 1,6% zu.

Hält die Tendenz an, wird das Wachstumsziel der Regierung von 1,5% für 2016 erreicht werden.

Leichte Aufhellung auf dem Arbeitsmarkt

Die Wiederbelebung der Wirtschaft macht sich auch auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar. Nach Angaben des Arbeitsministeriums sank die Arbeitslosigkeit nach Jahren der Zunahme 2015 erstmals wieder leicht (-1,8%) und lag zum Ende des Jahres bei 10% der aktiven Bevölkerung.

Auch wenn dieses nur eine Momentaufnahme ist, setzt die Entwicklung doch ein hoffnungsvolles Zeichen. Diese Tendenz hat sich in den ersten Monaten 2016 fortgesetzt. Seit Anfang des Jahres ist die Arbeitslosigkeit insgesamt um 50.000 Personen (-1,4%) zurückgegangen. Ein derartiger Rückgang konnte letztmalig 2010/2011 verzeichnet werden. Insgesamt ist er ein Zeichen der Stabilisierung nach einem stetigen Auf und Ab seit dem letzten Sommer.

Finanzminister Michel Sapin (29.4.2016) : Damit ist dank eines stark gestiegenen Verbrauchs und zunehmender Unternehmensinvestitionen ein solider Wachstumskurs beschritten. Die gestiegene Produktion macht sich durch mehr Arbeitsplätze und einen Rückgang der Arbeitslosigkeit bemerkbar. Unsere Politik trägt Früchte und wir werden sie in den nächsten Monaten mit Entschlossenheit fortsetzen.

Das Gesetz zur Arbeitsmarktreform, das ab dem 3. Mai im Parlament beraten wird, soll die Konjunktur durch weitere strukturelle Maßnahmen unterstützen. Hierzu gehören die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen ebenso wie neue feste Arbeitsverhältnisse und neue Fortbildungsrechte für Arbeitnehmer.

Letzte Änderung 27/07/2016

Seitenanfang