Französischer Pavillon bei Weltausstellung in Mailand war Publikumsmagnet [fr]

Frankreich begrüßt den Erfolg der von Italien ausgerichteten Weltausstellung in Mailand (1. Mai – 31, Oktober 2015). Über 21 Millionen Besucher innerhalb von sechs Monaten hatten die Gelegenheit, die Ausstellung mit dem Titel „den Planeten ernähren, Energie für das Leben“ zu entdecken, die einen Zusammenhang zwischen Nahrungsmittelsicherheit und nachhaltiger Entwicklung herstellen sollte.

Frankreich hat maßgeblich zum Erfolg der Ausstellung beigetragen. Der französische Pavillon, der von insgesamt sechs Ministerien, darunter dem Außenministerium, unterstützt wurde, zog über 2,2 Millionen Besucher an. Das internationale Ausstellungsbüro zeichnete ihn mit dem Preis für die schönste Architektur aus. Die 50 dort abgehaltenen Debatten zeichneten unter anderem ein Bild der französischen Gastronomie und Lebensart, der französischen Landwirtschaft und der Nahrungsmittelindustrie und unterstrichen die Bemühungen zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung in der Landwirtschaft.

Staatspräsident Hollande hat anlässlich dieser Ausstellung die Bewerbung der Stadt Paris für die Weltausstellung 2025 bekannt gegeben.

- Frankreich bei der Weltausstellung in Mailand
- Thema Lebensmittelsicherheit verbindet Weltausstellung in Mailand und Weltklimakonferenz in Paris

Letzte Änderung 28/12/2015

Seitenanfang