INSEE-Konjunkturbericht: Frankreich wieder auf Wachstumspfad [fr]

JPEG Laut dem Anfang April veröffentlichten Konjunkturbericht des nationalen Statistikinstitutes INSEE ist das Bruttoinlandsprodukt in Frankreich im ersten Vierteljahr 2015 um 0,4% gestiegen und wird im 2.Vierteljahr noch einmal um 0,3% zulegen. Über das Jahr gerechnet wird das Wachstum demnach Mitte 2015 1,1% betragen, ein seit 2011 nicht mehr erreichter Wert.

Damit liegt Frankreich beim Wachstum im Mittelfeld der Staaten der Eurozone. Wie in den europäischen Nachbarländern steigt der Konsum der Privathaushalte aufgrund einer gestiegenen Kaufkraft bis zur Jahresmitte 2015 um etwa 1,5% an.

Auch wenn die Arbeitslosigkeit hoch bleibt, so wurde der Beschäftigungsrückgang im 2. Halbjahr 2014 (17.000) gestoppt. Im ersten Halbjahr 2015 geht das INSEE nach den vorliegenden Zahlen von einem leichten Beschäftigungsaufbau um 20.000 Arbeitsplätze aus.

Da in Frankreich die aktive Bevölkerung aufgrund der Bevölkerungsentwicklung weiter zunimmt, wird die Arbeitslosigkeit von 10,4% Ende 2014 bis in den Sommer noch einmal auf 10,6% anwachsen.

-  Konjunkturbericht lesen

Letzte Änderung 19/06/2015

Seitenanfang