Konferenz über die grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich [fr]

Die Beauftragten für die deutsch-französische Zusammenarbeit, Staatssekretär Harlem Désir und sein deutscher Amtskollege Michael Roth, haben am 6. und 7. Juli in Metz zu einer Konferenz über die grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern eingeladen.

Zwei Jahre nach der Konferenz von Saarbrücken im Juli 2013 sind dieses Jahr zahlreiche Mandatsträger und Akteure der Zivilgesellschaft in Metz zusammengekommen, um eine neue gemeinsame Agenda der grenzübergreifenden Zusammenarbeit auszuarbeiten, die alle großen Themenbereiche des alltäglichen Lebens unserer Mitbürger in den Grenzregionen betrifft, insbesondere Mobilität, Bildung und Beschäftigung.

Die deutsch-französische grenzübergreifende Zusammenarbeit ist angesichts der Intensität und der Vielfalt der Initiativen beispielhaft und ist für die europäische Integration ein wahrhaft erfolgreiches Versuchslabor.

- "Wo Europa für die Bürger greifbar wird"

Gemeinsamer Gastbeitrag der beiden Beauftragten für die deutsch-französischen Beziehungen, Europa-Staatsminister Michael Roth und Staatsminister Harlem Désir anlässlich der Konferenz zur grenzüberschreitenden deutsch-französischen Zusammenarbeit in Metz. Erschienen in der Saarbrücker Zeitung (07.07.2015).

Letzte Änderung 14/09/2015

Seitenanfang