Le Professeur Harald Kosch, de l’université de Passau, fait chevalier des Palmes académiques

Le Professeur Harald Kosch, de l’université de Passau, fait chevalier des Palmes académique

Auszeichnung von Herrn Professor Harald Kosch mit dem Chevalier des Palmes académiques

Le Professeur Harald Kosch, de l’université de Passau, fait chevalier des Palmes académiques

M. le Professeur Harald Kosch, de la faculté d’informatique de l’Université de Passau, a été nommé Chevalier dans l’ordre des Palmes académiques, une reconnaissance par la France pour un engagement de longue date en faveur des échanges universitaires franco-allemands et de la coopération dans la recherche bilatérale et européenne dans le secteur clé du numérique. Le 26 octobre dernier, lors d’une cérémonie à l’université de Passau, le Consul général de France en Bavière, M. Jean-Claude Brunet, a remis les insignes des Palmes académiques, à M. le Professeur Kosch, en présence de la présidente de l’Université, Mme Carola Jungwirth, de Mme Hannemor Keidel, présidente du CCUFB et Vice-Présidente de la TUM, Mme Erika Träger, Maire-adjointe de Passau, Mme Vanessa Alexy, de l’Université franco-allemande (UFA) et de nombreux amis et collègues de l’Université. Etait également associé à la cérémonie via skype, M. le Professeur Lionel Brunie, de l’INSA Lyon, partenaire dans les coopérations exemplaires engagées par M. Kosch avec cette école d’ingénieur française (double cursus dans le cadre de l’UFA, centre d’excellence tripartite franco-germano-italien IRYXIS), qui est également son ancien directeur de thèse, à l’époque où le professeur Kosch était étudiant à l’ENS Lyon. Participaient également les représentants de l’entreprise française ATOS, MM. Philippe Mareine et Roland Wossidlo, partenaires avec leur filiale Worldline, des acteurs de cette coopération.

Auszeichnung von Herrn Professor Harald Kosch mit dem Chevalier des Palmes académiques

Die höchste Auszeichnung in Frankreich für Verdienste um das französische Bildungswesen wurde als Anerkennung des vorbildlichen Engagements im Bereich des universitären und wissenschaftlichen Austausches zwischen Frankreich und Bayern verliehen.

Professor Harald Kosch, der an der Fakultät für Informatik der Universität Passau tätig ist, wurde zum Chevalier dans l’ordre des Palmes académiques ernannt, als Anerkennung für sein langjähriges Engagement im deutsch-französischen universitären Austausches und der Kooperation in der bilingualen und europäischen Forschung im Bereich Verteilten Informations- und Multimedia-Systeme. Am 26. Oktober hat der französische Generalkonsul in Bayern, Herr Jean-Claude Brunet, das Ehrenzeichen der Palmes académiques bei einer Zeremonie an der Universität Passau im Beisein der Präsidentin, Frau Prof. Dr. Carola Jungwirth, sowie Frau Dr. Hannemor Keidel, Präsidentin des BFHZ und Vize-Präsidentin der TUM, Frau Erika Träger, Vize-Bürgermeisterin von Passau, Frau Vanessa Alexy der DFH sowie in der Anwesenheit von zahlreichen Freunden und Kollegen der Universität, an Prof. Dr. Kosch verliehen. Außerdem nahmen via Skype Professor Lionel Brunie der INSA Lyon teil. Er ist Kooperationspartner von Prof. Dr. Kosch mit dieser Ingenieurshochschule, die auch einen deutsch-französischen Doppelstudiengang mit Unterstützung der DFH eingerichtet hat und ein trinationales Forschungszentrum zwischen Frankreich, Deutschland und Italien (IRYXIS) betreibt. Zudem war Professor Brunie der Doktorvater von Prof. Dr. Kosch bei seinem Auslandsaufenthalt als Student der ENS Lyon. Zuletzt nahmen noch Repräsentanten des französischen Unternehmens ATOS an der Verleihung teil, vertreten durch Herrn Philippe Mareine und Roland Wossidlo, Partner der Filiale Worldline, welche auch an der Zusammenarbeit mitwirken.

Dernière modification : 20/01/2017

Haut de page