Modeschule ESMOD präsentiert neue Kollektion in der Französischen Botschaft [fr]

Botschafter Gourdault-Montagne empfing am 10. Juni Studenten der Berliner Modeschule ESMOD in der Französischen Botschaft. Sie zeigten bei einer Modenschau ihre neuesten Kreationen. Der Botschafter würdigte die kreative Talente der Modeschule und das Engagement der Studenten. Der kreative Schaffensprozess, der einen ästhetischen Blick auf die Welt ermögliche schaffe eine Brücke zwischen den Ländern.
Frankreich und Deutschland seien seit Langem eine Plattform regen kulturellen, künstlerischen, intellektuellen, wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Austauschs, auch im Bereich der Mode. Die Absolventen trügen durch ihre Unbefangenheit und schöpferischen Wagemut eine gewisse Verantwortung für unsere Gesellschaft und Kulturen.
ESMOD wurde 1841 gegründet und ist die älteste Modeschule der Welt. Sie unterhält heute 121 Schulen weltweit, davon 5 in Frankreich und zwei in Deutschland - in München und Berlin.

Fotos ©Pierre Rouchaléou

Letzte Änderung 12/06/2013

Seitenanfang