Nationale Beiträge zur Weltklimakonferenz COP 21 [fr]

Mit Blick auf die vom 30. November bis 11. Dezember 2015 in Paris stattfindende Vertragsstaatenkonferenz der Klimarahmenkonvention (Conference of the Parties, COP) und im Rahmen eines neuen internationalen Klimaabkommens verpflichten sich alle Länder zur Reduzierung ihrer Treibhausgasemissionen.

Im Vorfeld der Konferenz muss jedes Land seine auf nationaler Ebene beschlossenen Beiträge, der so genannten Intended Nationally Determined Contributions, kurz INDC, öffentlich darlegen. INDC steht für die Beiträge zum Klimaschutz, die jedes einzelne Land oder jeder Vertragsstaat der Weltklimakonferenz zu leisten beabsichtigt.

Die nationalen Beiträge beruhen auf folgenden Grundsätzen:

-  Ehrgeizige Zielsetzung: Die Beiträge sollen die derzeitigen Verpflichtungen der Länder natürlich übertreffen. Diese basieren auf dem zweiten Verpflichtungszeitraum des Kyoto-Protokolls – das gilt vor allem für die Europäische Union – oder aber sie entsprechen einem freiwilligen nationalen Engagement im Zuge der Übereinkommen von Kopenhagen oder Cancún.

-  Differenzierung: Bei der Prüfung der Beiträge werden die individuellen Umstände jedes einzelnen Landes berücksichtigt. Den am wenigsten entwickelten Ländern und kleinen Inselstaaten wird aufgrund ihrer beschränkten Möglichkeiten eine gewisse Flexibilität bei der Ausarbeitung ihrer INDC eingeräumt.

-  Transparenz: Die von den Staaten bekannt gegebenen Beiträge werden auf der Internetseite der UNFCC veröffentlicht.

Das Sekretariat der Klimarahmenkonvention wird im November 2015 eine Zusammenfassung aller Beiträge der Vertragsstaaten auf der Basis der bis 1. Oktober bekannt gegebenen INDC veröffentlichen.

Die Beiträge umfassen zwei Arten von Zielsetzungen:

- Emissionsminderungsziele, zum Beispiel durch die Veränderung der Produktionstechniken. Die Staaten müssen bezifferbare Elemente vorlegen und dabei das Referenzjahr, die Dauer des Engagements, den Umsetzungszeitplan und die zu Grunde gelegten Methoden zur Berechnung der Treibhausgasemissionen angeben.

- Anpassungsziele, die darauf abzielen, die Anfälligkeit natürlicher und menschlicher Systeme für die Auswirkungen realer oder voraussichtlicher Klimaveränderungen zu verringern. Der Beitrag zu diesem Teil der Zielsetzungen ist freiwillig.

Letzte Änderung 05/10/2015

Seitenanfang