Prix Rovan 2016 an DFG Duisburg, Schleswig-Holstein und Frankfurt a./M [fr]

Am 8. Oktober 2016 wurde zum 11. Mal in der Französischen Botschaft in Deutschland der Rovan-Preis verliehen. Der Preis, dessen Namensgeber der große Historiker und Architekt der deutsch-französischen Freundschaft Joseph Rovan (1918-2004) ist, wird seit 2005 von dem Französischen Botschafter in Deutschland verliehen und zeichnet Deutsch-Französische Gesellschaften aus, die sich besonders originell und innovativ für die deutsch-französischen Beziehungen einsetzen.

Mehr als 80 Vertreter der DFG und anderer deutsch-französischer Organisationen sind der Einladung von Botschafter Philippe Etienne zur Preisverleihung gefolgt und haben an einer Podiumsdiskussion zum Thema Meinungsfreiheit und Vielfalt in Europa bewahren teilgenommen, zu der Persönlichkeiten aus Politik, Medien und Gesellschaft geladen waren. Im Mittelpunkt der Diskussion standen Fragen wie:

Wie steht es um die Meinungsfreiheit in staatlichen, deutschen /deutsch-französischen Medien am Beispiel von Deutschlandradio und ARTE? Was tun beide Sender auf europäischer Ebene? Welche Probleme gibt es derzeit mit Medienpartnern aus Polen? Tun europäische Institutionen genug für Meinungsfreiheit und Sprachvielfalt? Welche Angebote gibt es für Jugendliche im heutigen digitalen Zeitalter von Facebook, Netflix und Twitter? Wie können die jüngeren Zuhörer/Zuschauer erreicht werden? Wie wird über Themen wie Migration, Flüchtlingsströme, Nationalismus, Populismus und Rechtsradikalismus informiert? Wie kann die Zivilgesellschaft zum Handeln bewegt werden?

Sieben DFG hatten sich mit einem Projekt zu diesem Thema beworben und drei wurden ausgezeichnet: Die DFG Duisburg bekam den ersten Preis, die DFG Schleswig-Holstein den zweiten und die DFG Frankfurt am Main wurde mit dem dritten Preis ausgezeichnet. Ein weiterer Programmpunkt: die Performance des deutsch-französischen Chanson-Trios Scorbüt mit originellen Interpretationen von Werken von Brecht, Reiser und Zaz. Das anschließende Buffet bot Raum für Geselligkeit und weitere Gespräche.

- Grußwort von Botschafter Philippe Etienne

GIF

Letzte Änderung 13/10/2016

Seitenanfang