GIF Reformagenda [fr]

Agenda réformes Valls - GIF Zur Verbesserung der Wirtschafts- und Wettbewerbssituation setzt Frankreich seit 2012 ein anspruchsvolles Reformprogramm um. Es umfasst Strukturreformen, Maßnahmen zur Belebung des Wachstums und eine strenge Haushaltsdisziplin, um die öffentlichen Finanzen wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Im Rahmen des Reformkalenders der Regierung von Ministerpräsident Manuel Valls werden 2015 wichtige Maßnahmen zur Belebung der Wirtschafts- und Investitionstätigkeit, zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit sowie zur Verwaltungsvereinfachung auf den Weg gebracht.

In seiner Regierungserklärung vom 8. April 2014 unterstrich der neue Premierminister Manuel Valls noch einmal seinen Willen, die Reformagenda zum Erfolg werden zu lassen.

Programmatische Erklärungen von Premierminister Manuel Valls
Haushalte: Einnahmen und Ausgaben in Einklang bringen


- Öffentliche Haushalte
- Rentenreform
- Reform der Familienförderung
Öffentliche Verwaltung – Mehr Effizienz für Bürger und Unternehmen


- Dezentralisierung: Gebietsreform
- Bürokratieabbau
Wirtschaftspolitik - Steigerung von Wettbewerbsfähigkeit und Innovation


- Senkung der Lohnnebenkosten
- Flexibilisierung des Arbeitsmarktes
- Verbesserte Unternehmensfinanzierung
- Förderung von Innovation und Export
- Wohnungsbau
- Eisenbahnreform
Mehr Beschäftigung und bessere Ausbildung


- Arbeitsmarkt: Gezielte Eingliederungsmaßnahmen
- Aus- und Weiterbildungsoffensive
Die französische Wettbewerbssituation in Zahlen (2012)

Letzte Änderung 27/02/2015

Seitenanfang