Schule: Die Beihilfe zum Schuljahresbeginn

GIF Informations en français

Zum Schuljahresbeginn Anfang September erhalten Familien mit geringem Haushaltseinkommen eine Beihilfe (allocation de rentrée scolaire- ARS) zur Finanzierung von Lehr- und Sachmitteln.

Die Beihilfe wird an mehr als 3 Millionen Familien ausgezahlt, so dass über 5 der rund 12 Mio. Schüler zwischen 6 und 18 Jahren in den Genuss dieser Unterstützung kommen.

Die Höhe der ARS ist nach Alter gestaffelt (siehe unten). Die Sätze der Beihilfe werden im Rahmen eines Inflationsausgleiches in der Regel zum Schuljahresbeginn erhöht.
Schulbücher müssen in Frankreich generell von den Schülern angeschafft werden. Da aber im ganzen Land nach denselben Programmen gelernt wird und die gleichen Standardwerke benutzt werden, werden die Bücher von den Schülern in der Regel nach dem Wechsel in die nächste Klassenstufe weiterverkauft.

Bezugsmodalitäten

Die Beihilfe wird den Haushalten je nach Einkommenshöhe und Anzahl der Kinder von der französischen Familienausgleichskasse, (Caisse d’allocations familiales - CAF), gezahlt.

Zum Schuljahresbeginn 2015/2016 wird die Beihilfe Kindern gewährt, die zwischen September 1997 und Dezember 2009 geboren wurden. Die Anspruchsberechnung wird auf Grundlage des real zu versteuernden Einkommens ermittelt (d.h. nach Abzug der Freibeträge, Sozialabgaben, Unterhaltszahlungen etc.). Das Einkommen darf dabei eine bestimmte Bemessungsgrenze nicht überschreiten, und zwar unabhängig von der Familiensituation:

- 24 306 Euros für ein Kind;
- 29 915 Euros für zwei Kinder;
- 35 524 Euros für drei Kinder;
- 5609 Euros für jedes weitere Kind.

Die Sätze der APS wurden 2013 wie folgt festgelegt:

- 362,63 Euros für Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren.
- 382,64 Euros für Kinder im Alter von 11 bis 14 Jahren
- 395,90 Euros für Kinder im Alter von 15 bis 18 Jahren.

Sonderfälle

Jugendliche in der Lehre unter 18 Jahren können die Beihilfe beziehen, wenn ihr Gehalt nicht 55% des Mindestlohns (SMIC) im Monat übersteigt.

Familien, deren Einkommen knapp über der Bemessungsgrenze liegt, können ebenfalls eine einkommensabhängige, geminderte Beihilfe beziehen.

Zahlungstermin

Bei Kindern zwischen 6 und 16 Jahren wird die Beihilfe Mitte August überwiesen.
Bei Heranwachsenden zwischen 16 und 18 Jahren erfolgt die Überweisung, sobald die CAF einen Nachweis darüber erhalten hat, dass der Schüler noch die Schule besucht oder eine Lehre macht.

Letzte Änderung 04/01/2016

Seitenanfang