Staatspräsident Hollande begrüßt deutsche Unterstützung beim Kampf gegen Daisch [fr]

In einem Kommuniqué im Anschluss an sein Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßte Staatspräsident François Hollande den Beschluss zur Beteiligung Deutschlands an den Einsätzen in Syrien und Irak (Paris, 26. November 2015):

„Der Staatspräsident bedankt sich herzlich bei der Bundeskanzlerin für ihr Angebot, sich an Schutz-, Aufklärungs- und Logistikmaßnahmen bei den Kampfeinsätzen gegen die Terrororganisation Daisch in Syrien und in Irak zu beteiligen.

Dieser sehr wichtige Beitrag bringt den Willen Deutschlands zum Ausdruck, bei der Bekämpfung des gemeinsamen Übels Daisch an vorderster Front zu stehen. Er zeugt auch von der außergewöhnlichen Nähe zwischen Deutschland und Frankreich.

Der Staatspräsident ist überzeugt, dass die anderen Europäer diesem Beispiel folgen und seiner Bitte um die Solidarität der EU-Mitgliedsstaaten Folge leisten werden.

Letzte Änderung 26/01/2016

Seitenanfang