Tourismus – Auch Airbnb zahlt jetzt Bettensteuer in Frankreich [fr]

Die Übernachtungsinternetplattform Airbnb hat am 25. August angekündigt, dass sie ab dem 1. Oktober 2015 in Paris die hier geltende Bettensteuer (Citytax) direkt einbehalten und an die Stadtverwaltung überweisen wird. Die Hauptstadt ist mit etwa 50.000 Gastgebern einer der wichtigsten Airbnb-Standorte. Die zu bezahlende Steuer in der Klasse „Nicht-klassifizierte touristische Beherbergungen“ beträgt 0,83 Cent pro Person und Nacht.

Bisher waren die Gastgeber gehalten, die Steuer selbst abzuführen, was aber nicht zufriedenstellend funktionierte. In den nächsten Monaten will Airbnb dieses Modell auf alle Gemeinden in Frankreich ausweiten, die eine Bettensteuer erheben.

Das französische Außenministerium begrüßt diese Einigung, die ein wichtiger Teil der 2014 in Kraft getretenen Reform der Gästesteuer ist. Die unter der Federführung des Ministeriums umgesetzte Reform schafft fairere Wettbewerbsbedingungen zwischen dem Hotelgewerbe und neuen Beherbergungsformen und sorgt für gleiche steuerliche Rahmenbedingungen.

Bettensteuer in Paris (Stand März 2015)

Kategorie Hotels Pro Person/Nacht
Luxusherbergen 4,40 €
5-Sterne 3,30 €
4-Sterne 2,48 €
3-Sterne 1,65 €
2-Sterne 0,99 €
1-Sterne/Chambre d’hôte/Airbnb 0,83 €
Camping 3,4,5 Sterne 0,61 €
Camping 1,2 Sterne 0, 22 €

Letzte Änderung 27/10/2015

Seitenanfang