Weimarer Dreieck in Potsdam: Verteidigungsminister für Fortentwicklung der GSVP [fr]

Die Verteidigungsminister von Frankreich, Deutschland und Polen haben am 30.3.2015 bei Ihrem Treffen in der Henning-von-Tresckow-Kaserne am Schwielowsee in der Nähe von Potsdam einen Brief in Vorbereitung auf den Europäischen Rat am 25. und 26. Juni zur Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) unterzeichnet.

Der Entwurf ist ein Ergebnis der Zusammenarbeit der drei Nationen im Format des „Weimarer Dreiecks“.

Eine zentrale Bedeutung sehen die Verteidigungsminister Ursula von der Leyen, Jean-Yves Le Drian und Tomasz Siemoniak in den EU-Battlegroups, sowie in der allgemeinen Weiterentwicklung der militärischen Fähigkeiten aller europäischen Partner.

Im Anschluss besuchten die Verteidigungsminister den Wald der Erinnerung auf dem Gelände des Einsatzführungskommandos. Hier legten die Minister auf dem zentralen Ehrenhain der Bundeswehr für die in den Einsatzgebieten zu Tode gekommenen Soldaten einen Kranz nieder.

(c) Ambassade de France
© Ambassade de France

Letzte Änderung 29/05/2015

Seitenanfang